Skip to main content

Was ist eine Übungsfirma?

Eine Übungsfirma ist eine fiktive Firma, die wie ein real existierendes Unternehmen handelt. Alle typischen Geschäftsfälle der Praxis, von der Beschaffung über die Leistungserstellung bis zum Absatz, fallen auch in der Übungsfirma an. Die Mitarbeiter einer Übungsfirma führen alle in der Praxis üblichen kaufmännisch verwalteten Arbeiten durch. Waren und Dienstleistungen sowie das für die Zahlungen erforderliche Geld sind zwar nicht real vorhanden, alle notwendigen Schriftstücke werden aber von den Schülern erstellt und zwischen den einzelnen Übungsfirmen ausgetauscht. Wie in jedem real existierenden Unternehmen gibt es auch in der Übungsfirma ein Sekretariat, Beschaffung und Lagerhaltung, Marketing und Vertrieb, Personal, Rechnungswesen und Controlling.

Besonderheiten der Übungsfirma an der Luise-Büchner-Schule

Unsere Übungsfirma im Berufskolleg Gesundheit und Pflege arbeitet wesentlich projekthafter. Bei uns steht nicht der betriebswirtschaftliche Background im Mittelpunkt, wir haben andere Schwerpunkte. Das zentrale Element unserer Arbeit in der FirmaRealive“ ist das Projektmanagement.

 

In jedem Schuljahr führen wir ein bis zwei Großprojekte durch. In den letzten Jahren waren das:

-  die Schlaufuchstage (2016/17)

-  ein Werbefilm Berufskolleg (2016/17)

-  der Umzug der Üfa (2015/16)

-  die Verkehrspräventionstage (2015/16)

-  ein Besuch einer Delegation chinesischer Berufschullehrer (2015/16)

-  die Typisierungsaktion DKMS (2014/15)

 

Unsere wöchentliche Arbeit besteht aber aus vielen Kurzprojekten und aktuell eingegangenen Arbeitsaufträgen.

 

Bereits im 1BK1P findet im Fach Wirtschaft und Recht eine theoretische Schulung in „Projektmanagement“ statt. Diese wird in der Übungsfirma fortgeführt und ausgebaut. Das bedeutet unter anderem:

-  Ziele definieren (SMART-Prinzip)

-  Phasen eines Projektes

-  Arbeitspakete erstellen

-  Arbeits- und Zeitplan erstellen (Projektstrukturplan)

-  Evaluation und Feedback

-  PDSA-Zyklus

 

Wichtig ist für uns das Arbeiten im Team: Wir üben es anhand von Postkorbübungen, machen den Rollentypentest nach Belbin und vieles andere mehr.

 

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil ist für uns die betriebliche Kommunikation: So werden die Regeln für Mitarbeitergespräche erlernt und geübt, ebenso wie konstruktive Gesprächsführung im Team.

 

Unsere Übungsfirma wirkt jedes Jahr beim Infotag im Januar mit, der Blutspendenaktion im Berufsschulzentrum und wir informieren und beraten BK1-Schüler über ihren weiteren schulischen Werdegang im BKP.