Skip to main content

Profilfach:

Ernährungslehre und Chemie

 

Fach mit Profilbezug:

Wirtschaftslehre

 

In unserer Infobroschüre finden Sie weitere Informationen zum EG, zur Unterrichtsgestaltung und zu den Aufnahmevoraussetzungen. 

Ernährungslehre und Chemie

 

Im Profilfach "Ernährungslehre und Chemie" des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums wird eine Vielfalt von Themen behandelt. Eine Übersicht bietet dieses Poster, zusammengestellt von den Fachlehrern:

Lasst die Moleküle tanzen

Freitag, den 17. Mai 2013, 8:00 Uhr morgens - im Foyer herrscht reges Treiben, es werden Gäste erwartet!

Im Namen des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums wurden vergangenen Freitag mehrere Realschulen aus der Umgebung eingeladen um den Schülern unser Profilfach ELCH durch die diesjährigen Abiturienten und Abiturientinnen näher zu bringen.

Diese hatten die Veranstaltung nahezu selbstständig in Form eines Projektes vorbereitet. Dafür waren sie zuvor in verschiedene Gruppen eingeteilt worden, in diesen mussten sie sich dann um den Empfang, die Verpflegung, sowie um Experimente und einen kleinen Einblick in den alltäglichen Unterricht kümmern. Eine weitere Gruppe hatte die Aufgabe, den Vormittag zu dokumentieren und zu evaluieren.

Begrüßt wurden die Gäste aus Freudenstadt, Altensteig und Pfalzgrafenweiler im Foyer der Luise-Büchner-Schule. Hier hielt die Schülersprecherin Katharina Stein eine kurze Ansprache, die mit dem Satz "Lasst die Moleküle tanzen!" fließend in einen geplanten Flashmob überging. Überrascht wurden die Realschüler mit einem Tanz und akrobatischen Einlagen.

Anschließend  teilte man die Besucher in kleine Grüppchen, um sie durchs Schulhaus und in die vorbereiteten Räume zu führen, wo sie eine interessante Mischung aus chemischen Versuchen und spielerisch gestaltetem "Unterricht" erwartete. In den Chemieräumen der Schule befanden sich die Versuchsgruppen, in denen die eingeladenen Schüler mit kleinen Experimenten, wie zum Beispiel dem "Gummibärchen in der Hölle" - einer typischen Oxidationsreaktion - einen Einblick in den praktischen Chemieunterricht gewannen. Gleich gegenüber befanden sich die Räumlichkeiten der Theoriegruppen, welche die Schüler mit Spielen rund um das Fach Ernährungslehre mit Chemie begeisterten. So lernten sie beispielsweise, worauf sie beim Einkaufen von Lebensmitteln achten müssen und wie man sich gesund ernährt.

Zwischendurch gab es für die neugierigen Besucher die "Elchfütterung" - einen Imbiss, der aus ausgewähltem Fingerfood und leckeren Süßspeisen bestand. Unter anderem durften sie kleine Quiches, Käsefüße in Elchform - unserem inoffiziellen "Maskottchen" - Waffeln, Crème Brûlée und vieles mehr genießen.

Nachdem alle Schüler die gebotenen Attraktionen gesehen hatten, wurden die Kleingruppen wieder in einem Raum zusammengeführt. Dort hatten sie dann Gelegenheit Fragen zu stellen und den vergangenen Vormittag zu bewerten. Allgemein kam die Veranstaltung sehr gut an und auch die Stimmung war durchgehend einzigartig!

Am selben Tag, 12:00 Uhr - Geschafft!

Nachdem die Realschüler verabschiedet sind, treffen sich nun auch die Abiturienten und Abiturientinnen gemeinsam mit den projektbegleitenden Lehrern im Speiseraum. Nach der ganzen Anstrengung sehnen sich die Schüler nach einer Stärkung, zum Glück wurde etwas mehr gekocht als benötigt. Mit lobenden Worten seitens der Lehrer und einem erfolgreich abgeschlossenem Projekt machen sich die Gastgeber leicht erschöpft, aber glücklich und zufrieden, an die Aufräumarbeiten.

Ein Bericht von Vanessa Schiwietz und Fiona Lütz

Mit dem ELCH durch den Ernährungsdschungel

Abiturienten stellen das Ernährungswissenschaftliche Gymnasium (EG) vor

 

Am Freitagmorgen, 25. Mai 2012, konnten die Neuntklässler der Falkenrealschule Freudenstadt und der Friedrich - Boysen - Realschule aus Altensteig das EG der Luise - Büchner - Schule hautnah erleben. Die Abiturienten stellten dabei ihr Profilfach Ernährungslehre mit Chemie, abgekürzt ELCH, das sie drei Jahre lang im Unterricht paukten, den Realschülern mit all seinen Facetten vor.

Unsere Schulleiterin, Frau Reeb, begrüßte die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit der Fachleiterin, Frau Reichhuber, und den Fachlehrerinnen, Frau Beck, Frau Gaiser und Frau Loose, herzlich am beruflichen Gymnasium. Sie stellte dabei die Luise-Büchner-Schule als Teil des  Berufsschulzentrums mit ca. 3000 Schülern vor. Transparenz und Teamwork seien das A und O an der Luise-Büchner-Schule, so Frau Reeb.

Bei einem erlebnisreichen Rundgang lernten die potentiellen Bewerber für den ernährungswissenschaftlichen Zweig des beruflichen Gymnasiums die Schule mit all ihren Fachräumen und ihrem Equipment kennen.

Um die Welt der Chemie besser zu verstehen, wurden kleine, aber feine Versuche im Chemielabor des EG vorgestellt und getestet.

Anschließend wurde den Realschülern durch Spiel und Spaß das Thema "Ernährung im Alltag" nähergebracht. Beim Dartwerfen, beim Ernährungsmemory und beim Arbeiten mit Nährwerttabellen gelang es den Abiturienten, die Realschüler für ihre Schule zu begeistern.

Am Ende des Vormittags tauschten sich die Realschüler und Abiturienten bei einem gesunden Imbiss über ihre Erfahrungen und Eindrücke untereinander aus.

Nach einer positiven Rückmeldung über den Tag und den Programmablauf wurden alle Schülerinnen und Schüler verabschiedet und  in die wohlverdienten Ferien entlassen.