Skip to main content

Netzwerk für berufliche Fortbildung Freudenstadt - Horb

Das "Netzwerk" sorgt für Transparenz der beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten im Landkreis Freudenstadt.

Es ist eines von landesweit 34 regionalen Netzwerken und bündelt, sortiert und informiert über die Weiterbildungsangebote in der Region.

Es wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für

Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.

Vorsitzender des "Netzwerks" ist Dr. Sascha Falk, Direktor der Kreisvolkshochschule Freudenstadt.

Leiterin des Regionalbüros für berufliche Fortbildung Ortenau und Freudenstadt-Horb ist Frau Bianca Böhnlein. Sie ist Ansprechpartnerin in allen Fragen des "Netzwerks".

Neben seiner umfangreichen Broschüre mit Kursangeboten in allen beruflichen Bereichen bietet das "Netzwerk" Information durch Vortragsreihen.

 

zum Fortbildungsportal

Frauennetzwerk Region Freudenstadt

Wichtige Anliegen unseres Schul-Leitbildes sind die Öffnung nach außen und die Pflege von Kontakten zu Betrieben, Eltern und interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Die Luise-Büchner-Schule soll ein Forum bieten für berufsbezogenen Informationsaustausch und den Dialog mit den verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen. Das Foyer unserer Schule bietet dazu den idealen Rahmen für Veranstaltungen, die von Organisationen und Vereinen aus der Region initiiert und durchgeführt werden.

Ein Beispiel ist unsere Zusammenarbeit mit dem Frauennetzwerk Region Freudenstadt, das bei uns regelmäßig zu Gast ist. Die vom Frauenetzwerk organisierte Visitenkartenparty fand bereits mehrmals bei uns statt, letztmals im November 2012. Über 40 Ausstellerinnen präsentierten sich an diesem Tag und knüpften Kontakte.

Beate Gernsheimer, die Initiatorin der Visitenkartetenparty und Vorstandsfrau im Frauennetzwerk, hatte zu diesem Tag eine Gastrednerin eingeladen: Die Charisma-Trainerin Reingard Gschaider machte den anwesenden Frauen Mut, sich ihre Stärken und Fähigkeiten bewusst zu machen und zu nutzen.

Da gemeinsames Essen und Trinken ein wichtiges verbindendes Element ist, hatten unsere technischen Lehrerinnen und Lehrer zusammen mit ihren Klassen ein köstliches Buffet vorbereitet.

 

Wir freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit mit dem Frauennetzwerk.

 

Zur Homepage des Frauennetzwerks Region Freudenstadt

Arbeitskreis SCHULE-WIRTSCHAFT Freudenstadt

Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg wird getragen von der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Sie unterstützt und koordiniert circa 40 dezentrale Arbeitskreise, fördert den Erfahrungsaustausch, entwickelt landesweite Projekte und ist Partner für die Bildungspolitik im Land.

Einer dieser Arbeitskreise ist der AK SCHULEWIRTSCHAFT Freudenstadt. Er bietet Vertreterinnen und Vertretern aus Schulen und Unternehmen zahlreiche Veranstaltungen mit unterschiedlichen Themen an. Mit Projekten und Aktivitäten treten die Partner Schule und Wirtschaft in den Dialog - gleichberechtigt und freiwillig, zum gemeinsamen Vorteil.

 

Aus der Arbeit des Arbeitskreises:

  • - Betriebserkundungen und Praktika
  • - Veranstaltungen und Vorträge zu aktuellen bildungspolitischen Themen
  • - Organisation der Berufsmesse TopJob in Freudenstadt
  • - Online-Bewerbungs- und Auswahlverfahren (Assessment-Center)

 

Die Luise-Büchner-Schule Schule ist Gastgeberin für Sitzungen und Veranstaltungen des Arbeitskreises.

Die Geschäftsführungen der Arbeitskreise setzen sich zusammen aus Repräsentanten von Unternehmen, Verbänden, Schulen sowie Industrie- und Handelskammern.
In Freudenstadt sind dies Herr Gnegel, Ausbildungsleiter der Firma Arburg, sowie Herr Held, Schulamtsdirektor beim Staatlichen Schulamt in Rastatt:


Vorsitzender Wirtschaft: Harald Gnegel
Arburg GmbH
Artur-Hehl-Straße 1
72290 Loßburg
Telefon: 07446 332266


Vorsitzender Schule: Wolfgang Held
Schulamtamtsdirektor Staatliches Schulamt Rastatt
Ludwigring 7
76437 Rastatt
Telefon: 07222 9169-106

Zur Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft Schule-Wirtschaft