Alles nur Illusion?

Eingangsklasse 3 unternimmt Exkursion ins Museum der Illusionen in Stuttgart

Am 7. Dezember hat die Eingangsklasse des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums im Rahmen ihres Profilfachs Pädagogik und Psychologie (PPS) gemeinsam mit ihrem Fachlehrer, Herrn Dr. Bories und ihrem Chemielehrer, Herrn, Dr. Beck, einen Ausflug in das Museum der Illusionen nach Stuttgart unternommen.
Während ihres Museumsbesuchs konnten die Schülerinnen und Schüler die konkrete Bedeutung der Theoriegrundlagen zum Thema „Psychische Funktionen“ praktisch erkunden: Bilder, die sich beim Anschauen plötzlich bewegen; Räume, in denen sich die Körpergrößen der Schülerinnen und Schüler überraschend verändern oder Köpfe ohne „Unterbau“ – viele Illusionen gab es in der Ausstellung zu entdecken. Das Fazit, dass wir in unserem Alltag vielen Illusionen unterliegen, konnten die Schüler*innen und Lehrer während ihres Ausflugs „am eigenen Leib“ spielerisch und mit viel Freude erleben.
Insgesamt war es ein kurzweiliger und gelungener Ausflug, der einerseits die praktische Relevanz des Profilfachs verdeutlicht hat und andererseits eine willkommene Abwechslung und Ergänzung des Schulalltag war.