Skip to main content

Verabschiedung der zweijährigen Berufsfachschule an der Luise-Büchner-Schule

Ganz anders als erwartet fand in diesem Jahr an der Luise-Büchner-Schule die Verabschiedung der Klassen der zweijährige Berufsfachschule pädagogische Erprobung mit dem Profil Hauswirtschaft und Ernährung, kurz 2BFPE2/1 und 2BFPE2/2, und der zweijährigen Berufsfachschule mit dem Profil Gesundheit und Pflege (2BFP2) statt.

Im Foyer waren die Ränge vollbesetzt, was allerdings nicht der Klassengröße, sondern der Einhaltung des Mindestabstandes bei der Bestuhlung geschuldet war. Auch die Übergabe der Zeugnisse erfolgte anders als gewohnt. Die stellvertretende Schulleiterin Petra Kubela eröffnete die Veranstaltung und erläuterte das neue Prozedere. In ihrer Rede betonte sie die Bedeutung dieser Veranstaltung und beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler zu ihrem Abschluss, den sie trotz der schwierigen Lage aufgrund des Ausbruchs von Covid-19 gemeistert haben.

Die Klassenlehrerteams Hildegard Cernoch und Eva Müller (2BFPE2/1), Bianca Heinzelmann und Dagmar Roller (2BFPE2/2), Brigitte Hurrle und Joachim Diedrich (2BFP2) ließen die Höhepunkte der vergangenen Zeit mit ihren Schülerinnen und Schülern Revue passieren und überreichten die Zeugnisse. Dabei erhielten Johanna Frey und Mara Westermann (2BFPE2/1), Sofia Correia, Mala Gaiser und Marica Koch (2BFPE2/2) sowie Bianka Geisler und Sonja Wein (2BFP2) ein Lob. Nora Schneider (2BFPE2/1), Katharina Beilharz (2BFPE2/2) und Marina Wieland (2BFP2) bekamen einen Preis.

Die Klassenlehrerinnen und der Klassenlehrer verabschiedeten ihre Schützlinge mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Zukunft. Jedoch war dies nicht nur für die Schülerinnen und Schüler ein Abschied, da zwei der Lehrerinnen nach diesem Schuljahr in den wohlverdienten Ruhestand gehen: Bianca Heinzelmann und Brigitte Hurrle entließen zum letzten Mal eine Klasse an der Luise-Büchner-Schule.