Skip to main content

Digitalisierung im Landkreis schreitet fort – Berufsfachschule der Luise-Büchner-Schule nimmt an Tablet-Projekt des Landes Baden-Württemberg teil

Nachdem an den beruflichen Gymnasien der Luise-Büchner-Schule im November vergangenen Jahres die „Digitaloffensive“ mit der Tabletausstattung der Eingangsklassen eingeläutet wurde, hält diese nun auch in der zweijährigen Berufsfachschule Einzug.

Ermöglicht wird dies durch die Ausschreibung eines Tablet-Projekts des Landes Baden-Württemberg, für das sich landesweit 31 Schulen beworben haben und von denen lediglich zwölf ausgewählt wurden, um daran teilzunehmen – eine davon die zweijährige Berufsfachschule mit den Schwerpunkten Gesundheit und Pflege der Luise-Büchner-Schule in Freudenstadt.

Das über den Zeitraum von 2019 bis 2024 angelegte Projekt zielt auf die nachhaltige Weiterentwicklung des Unterrichts mithilfe digitaler Medien ab. Dabei liegt der Fokus neben der zukunftsweisenden Vermittlung digitaler und kommunikativer Kompetenzen auch auf der Förderung der Lernmotivation und dem damit verbundenen eigenständigen Lernen der Schülerinnen und Schüler.

Um dies zu realisieren, wird an der Luise-Büchner-Schule unter der Projektleitung der stellvertretenden Schulleiterin Petra Kubela und dem Schulartbetreuer Dr. Joachim Diedrich während dieses Schuljahres in enger Kooperation mit einer Expertenkommission des Landes zunächst ein pädagogisches Konzept und ein Medienentwicklungsplan erarbeitet. Ebenso erhalten die Lehrkräfte ein breites Angebot an Fortbildungen, um ihr Wissen und ihre Kompetenz im digitalen Bereich zu vertiefen. In den drei darauffolgenden Schuljahren erfolgt schließlich die Einführung der Tablets in den Klassen der zweijährigen Berufsfachschule. Über den Zeitraum des gesamten Projekts erfolgt neben finanzieller Unterstützung in Höhe von 45.000 € durch das Land Baden-Württemberg für die Anschaffung von Tablets auch eine wissenschaftliche Begleitung und die damit verbundene Evaluation des Projekts an der Luise-Büchner-Schule. Dadurch soll der Lern- und Lehrerfolg für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte sichergestellt werden. Mit der zweijährigen Berufsfachschule sind es dann bereits zwei Schularten der Luise-Büchner-Schule, welche die „Digitalisierungsoffensive“ des Landkreises mittragen, und denen in den folgenden Schuljahren noch weitere folgen werden.

Für alle Interessierten gibt es am 01.02.2020 die Möglichkeit, sich am Informationstag des beruflichen Schulzentrums Freudenstadt über das Tablet-Projekt und deren Durchführung sowie die einzelnen Schularten zu informieren. (Bp)